Alles begann mit einer Kündigung, die im Juni 1994 meinen Kollegen Wolfgang Graser, Hisayuki Winzer sowie mir ins Haus flatterte. Die Abteilung, in der wir tätig waren – die Druckvorstufe – sollte geschlossen werden. Unser damaliger Arbeitgeber machte uns allerdings das Angebot, ihm das Inventar abzukaufen, den Mietvertrag zu übernehmen und den Bereich als eigenständige Firma weiterzuführen.

 

Gründungsmitglieder_400

Stephan Griebel, Wolfgang Graser, Hisayuki Winzer

 

Obwohl mir ein Übernahmevertrag angeboten wurde, entschied ich mich, gemeinsam mit meinen beiden erheblich älteren und erfahrenen Kollegen, diesen Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Man einigte sich auf eine monatliche Rate und plötzlich waren wir Firmeninhaber. Wir gründeten eine GbR unter dem Namen „Winzer, Griebel & Graser, Offset-Repro im Centrum Hamburg“, von Kunden auch gern kurz „ORC - Hamburg“ genannt.

 

Kohlhöfen_aussen_web640

1994 Kohlhöfen 10 in Hamburg-Neustadt

Kohlhöfen_Schild_web_640

unsere Gescäftsadresse für fast 10 Jahre

 

Wir arbeiteten anfänglich noch konventionell am Leuchttisch und machten die Retuschen mit Spritzpistole und Pinsel direkt auf der Vorlage – die Filme wurden mit Tesa montiert, mit Ulano maskiert und am Kontaktgerät zusammenkopiert.

 

Kohlhöfen_Innen_konventionel_web640

1994 Foto aus konventionellen Zeiten:im Vordergrund Ätzbeckecken und Leuchttische mit Normlichtlampen im Hintergrund

Kohlhöfen_Schild_web_640

Trommelscanner Chromagraph HELL DC 360

 

Ab 1996 hielt das Desktop-Publishing am Apple Macintosh bei uns Einzug. Der gute alte HELL-Trommelscanner wurde so aufgerüstet, dass die Daten via Datenkabel übertragen werden konnten und auch ein kleiner AGFA-Belichter ersetzte bald die alten optisch-mechanischen Kontaktgeräte.

 

Kohlhöfen_Innen_640

1997 Die die Rechner haben Einzug gehalten

 

Wir bildeten Umschüler aus, von denen einige nach bestandener Prüfung übernommen wurden und unsere Mannschaft vergrößerten. Hieß unser Berufsbild ursprünglich noch "Druckvorlagenhersteller" mit den Fachrichtungen Reprovorbereitung, Reprofotografie, Reproretusche – im Umgangston mit den Kunden und Lieferanten auch gern traditionell "Lithograf" genannt – wurden im Laufe der Zeit einige Berufe zusammengelegt und ließen daraus den heutigen „Mediengestalter“ entstehen.

 

Kohlhöfen_Innen_640

2002/2003 Die die Macs werden "stylischer"

 

Leider blieben auch Schicksalsschläge nicht aus, wie die plötzliche schwere Erkrankung von Wolfgang Graser, die kurz darauf zu seinem Tod führte. Von da an waren es nur noch „Winzer & Griebel - Offset-Repro im Centrum“

 

Lange Zeit manövrierten wir unser kleines Unternehmen durch gute und schlechte Konjunkturlagen – uns ständig neu erfindend und stets bemüht, auf dem technisch aktuellen Stand zu sein. Ein neuer Trommelscanner, größere Belichter, diverse Proofgeräte und unzählige Generationen von Macs, mit den dazugehörigen Programmen, pflastern unseren Weg.

 

 

Kohlhöfen_Innen_konventionel_web640

Filmbelichter AGFA SelectSet Avantra 30, Trommelscanner Itek ITG 355i

Kohlhöfen_Schild_web_640

Scannerwalzen bestückt mit Kleinbild-Dias

 

2003 trennten sich dann leider auch die Wege von Hisayuki Winzer und mir. Hisa, wie wir ihn immer nannten, genießt nun seinen wohlverdienten Ruhestand. Für mich ging es dann im Oktober 2004, nach einen kurzen Abstecher in die Agenturwelt, unter dem Namen „GRIEBEL-REPRO“ als Einmannunternehmen weiter, welches in verschiedenen Bürogemeinschaften in Hamburg zu Hause war.

 

Kohlhöfen_Innen_konventionel_web640Kohlhöfen_Schild_web_640

2004 Daimlerstraße, Hamburg Bahrenfeld

 

kühnehöfe_kombi_640Kühnehöfe-innen_640

2006 Kühnehofe, Hamburg Bahrenfeld

 

Nichts zeigt so Eindrucksvoll die rasante Entwicklung innerhab des meinen Jobs, wie die Generationen von Computermäusen

 

Maeuse25gerade

4 Generationen Apple Mäuse, mit denen ich gearbeitet habe

 

2010 stand mal wieder eine Veränderung an. Bisher suchte ich in den Bürogemeinschaften die Nähe zu Werbeagenturen, da diese mich hauptsächlich mit Druckvorstufen-Jobs beauftragten. Diese wurden allerdings immer weniger, da durch die Weiterwentwicklung der Software, diese Tätigkeit zunehmend direkt von Grafikern ohne viele Vorkenntnisse mitübernommen werden konnte. Also musste ein Umdenken stattfinden. Von nun an setzte ich meinen Schwerpunkt auf meine ursprüngliche Tätigkeit: Die Retusche - das Bearbeiten von Bildern. Ich verließ die überteuerten repräsentativen Büros der Werbeagenturen und suchte mir zweckmäßige Räumlichkeiten in Nähe von denen, die meine Leistung benötigten: Fotografen. Mit drei jungen Fotografen in der direkten Nachbarschaft und einem weiteren Fotografen als Untermieter ging es nun zum quirligen Gewerbehof in der Langbehnstraße in Hamburg Bahrenfeld.


kühnehöfe_kombi_640Kühnehöfe-innen_640

2010 Langbehnstraße, Hamburg Bahrenfeld

 

Nachdem durch stetige Leistungssteigerung des Internets mittlerweile auch problemlos große Datenmengen versendet werden konnten, und dadurch auch die räumliche Nähe zum Kunden immer mehr an Bedeutung verlor, zugleich auch durch den technischen Fortschritt es nicht mehr nötig war, so viele große platzeinnehmende Gerätschaften zu betreiben, entschied ich mich 2012 die Räumlichkeiten in Hamburg Bahrenfeld aufzugeben und im ersten Stock meines Wohnhauses den Betrieb weiterzuführen. Das stellte sich als gute Idee heraus.

 

Kühnehöfe-innen_640

2012 Wendlohstraße, Hamburg Niendorf

 

Veränderungen im Privatleben bringen auch häufig berufliche Veränderungen mit sich. Ende 2017 zog ich mit dem kompletten Equipment nach Frankenhain, einen kleinen beschaulichen Ort im Thüringer Wald. Hier habe ich eine neue Heimat und Schaffensstätte gefunden.
 

Kühnehöfe-innen_640

2018 Blick aus dem Büro auf Frankenhain



Da durch die rasch voran schreitende ständige Weiterentwicklung und Verbesserung der digitalen Fotografie, die Reproduktion einen immer kleineren Stellenwert einnahm, fiel die Entscheidung „Griebel-Repro“ nun in „Stephan Griebel - Grafischer Betrieb“ umzubenennen. Natürlich sind aber auch noch heute HighEnd-Scans, also Reproduktionen, in meinem Leistungsangebot enthalten.

 

Kohlhöfen_Innen_konventionel_web640

Seit 1994 steht mein Name für Kompetenz, Verlässlichkeit und guten Service im Bereich Bildbearbeitung, Druckvorstufe, Illustration und Reproduktions-technik. Gern bin ich bereit, es immer wieder aufs Neue unter Beweis zu stellen.

 

Ihr

Stephan Griebel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Sommer 2019, also 25 Jahre nach Firmengründung, gabs ein Wiedersehen der beiden ehemaligen Kompagnons in Dresden.

 

HisaStephan2019400

2019 Stephan Griebel, Hisayuki Winzer

 

 

nachoben

item3

AufmacherGeschichte1300 GeschichtedesBetriebesHL